Wofür steht eigentlich Direktvermarktung?

Erlebniseinkauf

Auf einem Bauernhof gibt es für die ganze Familie viel zu entdecken. Ein liebevoll gestalteter Bauernladen ist mehr als eine Alternative zum Supermarkt. Das sonst lästige Einkaufen wird zur sinnvollen Freizeitaktivität. Erleben Sie die hofeigene Atmosphäre und sprechen Sie persönlich mit dem Bauern und der Bäuerin.

Tipp: Verbinden Sie Ihren Einkauf mit einer Besichtigung des Hofes und lassen Sie sich die Herstellung der verschiedenen Produkte erklären. Sie gewinnen einen ganz neuen Bezug zu Ihren Lebensmitteln.

Frische
Alles frisch – mit herzhaftem Geschmack.

Essen Sie frisch, ernähren Sie sich gleichzeitig abwechslungsreich und gesundheitsbewusst. Unsere Bauern garantieren stets frische und nährstoffreiche Ware. Einige Produkte sind daher nur zu bestimmten Jahreszeiten zu haben, andere allein nach vorheriger Bestellung. Der Saisonkalender ab Seite 22 zeigt Ihnen, wann welche Salat-, Gemüse- und Obstsorten Saison haben.

Tipp: Rufen Sie am besten vor Ihrem Einkauf an und vereinbaren Sie einen Termin. Dann können Sie Ihre Lebensmittel sorgfältig und in Ruhe auswählen. Ihr Direktvermarkter berät Sie kompetent und erfüllt gerne Ihre individuellen Wünsche.

Tier- und Umweltschutz

Der Einkauf beim Bauern im Landkreis hält die Transportwege kurz und vermindert den Verpackungsaufwand – ein wichtiger Beitrag zum Klima- und Umweltschutz. Die regionalen Wirtschaftskreisläufe schützen die Natur sowie die Tiere und erhalten die Lebensgrundlage unserer Kinder. 

Tipp: Es muss nicht das Steak aus Argentinien sein – das vom Bauern nebenan hat keine Weltreise hinter sich, schmeckt aber genauso gut. Zudem wissen Sie um die Echtheit der Waren. Aus der Region – für die Region.

Qualität

Unsere Bauern vertreiben qualitativ hochwertige, unabhängig geprüfte Spitzenprodukte, zum großen Teil in Bio-Qualität. Sie als Verbraucher können sich durch den Kauf ab Hof ein eigenes Bild machen – von der nachhaltigen Erzeugung der Güter bis zum Endprodukt. Überzeugen Sie sich selbst von den Vorzügen heimischer Waren und lernen Sie Ihren Direktvermarkter persönlich kennen. 

Tipp: Bio ist nicht gleich Bio. Orientieren Sie sich an den in dieser Broschüre abgedruckten Markenzeichen, die Sie auf die regionale Herkunft, verlässliche Qualitätskontrollen und biologische Anbau- und Produktionsweisen hinweisen.